Startseite
Aikido-Club & Mitgliedschaft
    Mitglied werden
    Vorstand und Jugendvertretung
    Verbandszugehörigkeit
Trainigszeiten
Trainingsort
Trainer
Aikido - Fragen und Ansichten
Termine
Aktivitäten & Bilder
Erinnerung
Aikido-Geschichte
Bücher
Links
Impressum

Mitglied werden

Voraussetzungen

Es gibt keine sportlichen Voraussetzungen, wenn man Aikido lernen will. Man muss vorher weder Judo, noch Karate oder Leichtathletik gemacht haben, man muss nur den Willen haben, sich auf etwas neues einzulassen.

Zur Probestunde braucht man nur normale Sportkleidung, ein paar Flipp-Flopps (Badesandalen) und evtl. ein Handtuch, wenn man sich vorher die Füße waschen will oder hinterher erfrischen will. Auf der Matte wird barfuß trainiert.

Nach den Probestunden und einem Gespräch mit dem Aikido-Lehrer muss man sich entscheiden, ob man für mindestens ein Jahr Aikido machen möchte und auch die Zeit dafür hat.

Aikido erfordert keine akrobatischen Übungen, es besteht aus normalen Bewegungsabläufen, die aber eine spezielle Abfolge haben.

Aikido ist schwierig ................. weil es so einfach ist!


 


Nach oben

Was muss ich tun?

Zuerst einen Termin fürs Probetraining vereinbaren und etwa 10 Minuten vor Trainingsbeginn am Ort sein.

Am Anfang genügt normale Sportkleidung und ein paar Flipp-Flopps (Badesandalen).
Auf der Matte wird barfuß trainiert.

Bis zu viermal kann man zur Probe mittrainieren, dann müsste man sich entscheiden, ob man Zeit und Lust hat für längere Zeit sich dem Aikido zu widmen.

Es gibt keine sportlichen Voraussetzungen, man muss weder Judo, Karate oder Leichtathletikvorher gemacht haben. Es werden keine akrobatischen Leistungen verlangt. Die Aikido-Techniken bestehenaus einfachen Bewegungen, die eventuell aber in einer anderen Reihenfolge geübt werden; also nicht so wie man sich schon immer bewegt hat.

Ist die entscheidung für eine Mitgliedschaft gefallen:
1. nach einem Aufnahmeantrag fragen
2. Ausfüllen und abgeben.
Dann bekommt man schriftlich eine Aufnahmebesttigung mit der Mitteilung ab wann der Beitrag zu zahlen ist.



Nach oben

Trainingsablauf

Man sollte so zeitig zum Training kommen, dass man mindestens 5 Minuten vor Trainingsbeginn umgezogen vor der Halle ist damit man gemeinsam die Tatami aufbauen kann.

Das Training beginnt mit einer Verbeugung, wenn man den Raum betritt.
Wenn die Matten noch nicht ausgelegt sind, hilft jeder mit.

Es gibt eine bestimmte Sitzordnung und ein spezielles Begrüßungszeremoniell.
Zuerst verbeugen sich alle in eine Richtung. Die Bedeutung ist: Wir machen jetzt alle etwas zusammen. Mit einer zweiten Verbeugung begrüßen sich Lehrer und Schüler.

Die Trainingsmethode ist: Vormachen, nachmachen und üben, einmal rechtsseitig, dann linksseitig - dann wechseln die Rollen. Aus dem Angreifer wird Verteidiger, aus dem Verteidiger wird Angreifer.

Es gilt das Prinzip "Gohai - Sempai" (der Ältere ist dem Jüngeren verpflichtet und der Jüngere ist dem Älteren verpflichtet). Wer älter und wer jünger ist entscheidet der Zeitpunkt, an dem man mit Aikido begonnen hat.

So wie das Training begonnen hat, so endet es auch - mit einem Zeremoniell.



Nach oben

Mitgliedsbeiträge und Gebühren

Abteilung Betrag im Halbjahr Betrag im Jahr
Jugendliche bis 15 Jahre - € 36,00 € 72,00
Erwachsene ab 16 Jahre € 60,00 € 120,00
Fördernde und passive Mitglieder   mindestens € 25,00
Erwachsene und Jugendliche einmalige Aufnahmegebühr € 10,00


Nach oben

Druckbare Version